WARNUNG

Es gibt mehrere verschiedene Gründe, warum sich das gedruckte Objekt verformt – in der Regel liegt die Ursache des Problems in der Temperatur.

Was passiert, wenn sich ein Objekt zu verziehen beginnt? Wenn das Objekt abzukühlen beginnt, beginnen verschiedene Kräfte auf das Material einzuwirken, die sogar zu einer leichten Schrumpfung führen können. Wenn diese Kraft diejenige übersteigt, die das Objekt auf dem Druckbett hält, kann sich das Objekt zu krümmen beginnen und/oder sich von der Druckoberfläche wegheben. In der Regel führt eine höhere Differenz zwischen der Temperatur des gedruckten Objekts und der Umgebungstemperatur zu mehr Verzug.

 

Wie man das Verziehen behebt/verhindert:

Stellen Sie sicher, dass der Drucker in einem warmen Raum mit stabiler Temperatur betrieben wird, oder verwenden Sie ein Druckergehäuse. Plötzliche Böen von kaltem Wind (z.B. aus einem offenen Fenster) oder kaltem Zug sind häufige Ursachen für das Verziehen von Objekten.

Beachten Sie, dass bestimmte Materialien mehr (oder weniger) schwer zu drucken sind – z.B. hat ABS eine viel höhere Verzugsneigung und die beste Art und Weise, ABS zu drucken, ist die Verwendung eines Gehäuses. Wenn Sie ABS ohne Gehäuse drucken müssen, stellen Sie sicher, dass die Lüfter des Druckers ausgeschaltet sind und der Raum, in dem Sie drucken, gut beheizt ist.

Eine weitere Ursache für mögliches Verziehen ist eine schlechte erste Schicht. Wenn Sie viele Warping-Probleme haben, führen Sie die First Layer-Kalibrierung erneut durch und überprüfen Sie Ihre Live Adjust Z-Werte. Erwägen Sie auch die Verwendung eines Randes (in PrusaSlicer), einer Funktion, die einen Rand um das gedruckte Objekt legt, die Kontaktfläche vergrößert und die Haftung verbessert.

Für jedes Material müssen Sie eine andere Technik anwenden.

Jedes Material erfordert eine andere Technik, um das Anheben des Objekts zu verhindern, also versuchen Sie verschiedene Einstellungen für Ihr Material.

Fügen Sie kleine Geometrien für die ersten Schichten hinzu.

Wenn Sie ein einzelnes Objekt drucken, das zum Heben neigt, ist es wichtig, eine kleine Geometrie (wie ein winziger Zylinder) zu dem Bereich hinzuzufügen, der zum Heben neigt. Das Objekt sollte nur wenige Schichten hoch sein, so dass es auch leicht zu entfernen ist. Eine bequemere Möglichkeit ist es, die Option Rand in PrusaSlicer zu aktivieren.

Rand verwenden

Um die Befestigung der ersten Lage zu unterstützen, verwenden Sie die Funktion Rand. Es vergrößert die bedruckbare Fläche und somit ist das Druckmaterial weniger anfällig für Abheben, da es auf einer größeren Fläche auf der Druckplattform befestigt ist.